Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Am vergangenen Sonntag nahm das Sinfonische Blasorchester des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Ennest zum dritten Mal nach 2008 und 2013 am Landeswertungsspielen der Feuerwehren teil. Über mehrere Wochen hinweg hatte das Orchester unter der Leitung von Ingo Samp in Register- und Gesamtproben an den beiden Wertungsstücken der Höchststufe „Marsch aus der Sinfonischen Metamorphose“ und „Sidus“ geprobt.

Insbesondere „Sidus“, komponiert von Thomas Doss, stellte durch ungewöhnliche Taktwechsel, gegenläufige Rhythmen und offene, sphärische Passagen große Herausforderungen an die Musikerinnen und Musiker.  Das Stück beschreibt, durch einen immer wiederkehrenden Wechsel zwischen ruhigen und kraftvollen Passagen, die Mystik und Schönheit des Weltalls.  Der „Marsch aus der Sinfonischen Metamorphose“ von Paul Hindemith stellt dazu musikalisch gesehen einen erheblichen Kontrast dar. Der Komponist schrieb ihn als Flüchtling vor dem Nazi-Regime 1943 im amerikanischen Exil und nutzte für die Komposition die Themen von Carl Maria von Weber als Grundlage. Durch rhythmische Verlagerungen und ungewöhnliche Harmonien sorgte Hindemith jedoch dafür, dass die Themen eine moderne und fast jazzmäßige Klangfarbe bekamen.

Durch die intensive Probenarbeit, nicht zuletzt auch an einem Wochenende unter dem Gastdirigenten Guido Swelsen aus den Niederlanden, waren die  über 70 Musikerinnen und Musiker auf den Punkt genau bestens vorbereitet und boten den Zuhörern und der vierköpfigen Jury im voll besetzten Saal ein beeindruckendes Klangerlebnis. Die Wertungsrichter zeigten sich besonders beeindruckt und bescheinigten dem Sinfonischen Blasorchester Ennest einen wunderbaren Klangkörper und lobten, dass insbesondere die Technik und das Zusammenspiel hervorragend seien. Zudem war sich die Jury einig, dass das Orchester „auf höchstem Niveau musiziere“. Honoriert wurde diese phänomenale Darbietung entsprechend bei der Abschlussveranstaltung mit 96,5 von 100 möglichen Punkten, dem Prädikat „mit hervorragendem Erfolg teilgenommen“ und einer Goldmedaille, die Dirigent Ingo Samp stolz entgegennehmen konnte. Damit einher geht die Weiterleitung zum Bundeswertungsspielen der Feuerwehren, welches vom 18.09.-20.09.2020 in Freiburg stattfinden wird.

Natürlich feierten die Musikerinnen und Musiker diesen weiteren großen Erfolg gemeinsam mit Freunden und Gästen noch bis in den späten Abend. Allzu lange Zeit zum Ausruhen bleibt jedoch nicht, da der Musikzug in dieser Woche bereits mit der Vorbereitung auf das Jahreskonzert am 11. Januar 2020 unter dem Titel „Film ab!“ starten wird.