Absage Schützenfest 20212021-05-27T14:25:01+02:00

Ennest, 27. Mai 2021

Absage des Ennester Schützenfestes 2021

Liebe Ennesterinnen und Ennester,
verehrte Majestäten,
liebe Schützenbrüder,

auch in diesem Jahr wird es in Ennest kein Schützenfest geben.

Diesen Satz zu schreiben und wohl auch zu lesen fällt erneut schwer.

Jedoch sind wir in den vergangenen Wochen und Monaten doch alle schon davon ausgegangen. Nun ist es amtlich und durch die neuste Fassung der CoronaSchVO vom 26.05.2021 auch offiziell. Schützenfeste sind bis einschließlich 31. August 2021 aufgrund des bestehenden Infektionsrisikos verboten.

Wie schon im vergangenen Jahr hat uns das Virus in allen unseren täglichen Gewohnheiten im Griff. Nichts in unserem Alltag ist hiervon ausgenommen, Maske
tragen und Selbsttests gehören nach so vielen Monaten zur Routine.

Als wir alle in der Silvesternacht auf das neue Jahr angestoßen haben, hatten wir noch die große Hoffnung von einem normalen Jahresablauf. Zwar leider ohne
Karneval, aber doch wieder mit einem normalen Osterfest und ganz bestimmt mit einem Schützenfest wie wir es alle kennen und lieben.

Doch nach der anfänglichen Euphorie setzten sich Pleiten, Pech und Pannen in der deutschen und europäischen Impfpolitik durch. Eine Hiobsbotschaft jagte die andere. Neben dem anhaltenden schlechten Wetter dämpften die täglichen schlechten Nachrichten unsere Laune. Wie wichtig wäre ein Ziel gewesen auf das wir uns hätten freuen können, so wie wir uns sonst in jedem Jahr auf die Schützenfesttage freuen, die uns alle Alltagssorgen vergessen lassen.

Aber auch in diesem Jahr soll es nicht sein. Schon fast gelassen nehmen wir auch diesen Einschnitt wieder hin und nehmen es als selbstverständlich an. Denn trotz aller Corona-Verdrossenheit und politischer Fehler in den vergangenen Monaten ist uns allen bewusst, dass wir mit Verzicht wieder in ein normales Leben zurückfinden werden.

Und die ersten Erfolge sind endlich greifbar, die Impfquoten, gerade im Kreis Olpe, entwickeln sich positiv und endlich mit dem versprochenen Tempo. Lockerungen sind in Sicht und geben uns die ersten Anzeichen von Normalität wieder.

Also gehen wir doch mit einem positiven Gefühl in die kommende Schützenfestsaison.

Wir haben schließlich im vergangenen Jahr gesehen, wie gut wir im Improvisieren sind. Die vielen kleinen, erlaubten Privatschützenfeste mit den unzähligen CoronaKönigen haben gezeigt wieviel uns unsere Tradition wert ist.

Und so wird es wohl auch in diesem Jahr sein. Welchen Ablauf und welche offiziellen Ereignisse es an unserem Schützenfestwochenende geben wird steht noch nicht fest und muss, angepasst an die aktuellen Inzidenzwerte, recht spontan beschlossen werden. Die neue Fassung der CoronaSchVO sieht hier unterschiedliche Möglichkeiten aber auch wieder Einschränkungen vor und macht eine frühzeitige Planung unmöglich. Der alles bestimmenden Inzidenzwert regelt also alles weitere.

Also bleibt uns nur die Möglichkeit im privaten und kleinen Rahmen, nach den aktuellen Vorgaben, wieder die vielen kleinen aber trotzdem großartigen
Privatschützenfeste zu feiern.

Also halten wir noch einmal zusammen durch und gehen mit unserem Königspaar Willi und Nadine in die nächste Verlängerung ihrer Amtszeit.
Sollten wir zuverlässige Planungen hinsichtlich des Schützenhochamtes, der Totenehrung und der Ehrung unserer Jubelkönige und Vereinsjubilare haben,
werden wir dies so früh wie es uns möglich ist veröffentlichen. Spontanität wird sicherlich von allen Beteiligten gefordert werden.

Also freuen wir uns auf die kommenden Lockerungen, den stetigen Impffortschritt und schon jetzt auf ein gutes und Normalität bringendes Jahr 2022 mit dem großen Stadtjubiläum unserer Heimatstadt und der Eröffnung der neuen Margareten-Stube in unserer Schützenhalle.

Wir haben also viel vor und noch viel mehr nachzuholen!

Bis dahin – bleibt gesund!

Euer Hauptmann
Christian Busch